HUG-TECHNIK ERGOLDING

HUG ERGOLDING

HOME » INDUSTRIETECHNIK » ANTRIEBSTECHNIK » KUGELLAGER



Arbeitsschutz


ANTRIEBSTECHNIK

WÄLZLAGER

KUGELLAGER >
Shop <
Auswahl <
Nachsetzzeichen <
Abmessungen <

ROLLENLAGER <
ONLINE-SHOP <

WELLENDICHTRING <


Online-Shop
KATALOGE
Service
Impressum
HUG 24

KUGELLAGER



In der Umgangssprache bezeichnet man alle Wälzlager pauschal als Kugellager. Tatsächlich steht der Begriff für eine Gruppe von Wälzlagern, deren Wälzkörper aus Kugeln bestehen, im Gegensatz zu Rollenlager, Tonnenlager und Nadellager.

Diese Gruppe setzt sich aus den verschiedensten Bauarten zusammen, je nachden aus wievielen Kugelreihen sie bestehen und wie sie angeordnet sind.

Wie schon erwähnt ist das meistverkaufte Wälzlager das Rillenkugellager.
Es ist ein, durch seine Bauweise sehr mannigfaltig verwendbares, selbsthaltendes Lager mit sehr massiven Außen- und Innenringen, sowie Kugelkränzen im Inneren des Lagers, wobei die Kugeln in einem Käfig aus verschiedensten Materialien auf Abstand gehalten werden. Dieser Käfig besteht meist aus Stahl, aber auch aus Edelstahl, Messing, Polyamid oder Hartgewebe in den mannigfaltigsten Bauarten, wie z.B. Massivkäfig, Schnappkäfig, etc.

Es gibt neben dem einreihigen Kugellager (1 Kugelreihe) auch zweireihige (2 Kugelreihen) und Lager ohne Käfig, Diese beiden letzten Bauarten übertragen meist deutlich höhere Radialkräfte, aufgrund der erhöhten Anzahl der Wälzkörper.

Die Beliebtheit verdankt das Rillenkugellager außerdem seiner Robustheit und Bauart, die es ihm erlaubt, neben Radialkräften auch in einem bestimmten Umfang (ca. 10 %) Axialkräfte zu übertragen. Durch die gute Schmiegung, die sehr geringfügigen Aufstandsflächen, die spezielle Härtung und optimale Schmierung der Kugellager reduziert sich die Reibung auf ein Minimum im Vergleich Kugellager zu Gleitlager.

Welchen Hersteller sollte man wählen, lohnt es sich Import-Kugellager wegen des deutlich geringeren Preises zu wählen?
Eine Übersicht der Kugellager-Hersteller finden Sie ---> HIER

Diese Lager gibt es in den verschiedensten Varianten, die durch Nachsetzzeichen unterschieden werden. Neben den offenen Kugellagern trifft man am häufigsten auch Kugellager mit Deckscheiben aus Stahl mit den Nachsetzzeichen Z (1 Scheibe), ZZ bzw. 2Z (beidseitig Scheiben) oder mit Dichtscheiben aus metallverstärkten Elastomer mit den NSZ RS (1 Scheibe) oder 2RS (2 Scheiben). Diese Nachsetzzeichen variieren leicht bei den verschiedenen Herstellern. Beide Varianten sind mit lebensdauerlangen Lagerfett gefüllt und schützen das Lager vor Staub (ZZ, 2RS) und Nässe (2RS)
Aufgrund ihres niedrigen Reibungsmomentes eignen sich die Rillenkugellager auch für hohe Drehzahlen.

Die anderen aufgeführten Bauarten vertragen entweder mehr Axialkräfte oder Wellenversatz, spielen aber eine geringere Rolle.

Man unterscheidet dabei unter

Rillenkugellager

Schulterlager

Schrägkugellager

Pendelkugellager

Vierpunktlager

KUGELLAGER-SHOP

AUSWAHL

NACHSETZZEICHEN

GRÖSSENTABELLEN

SKF - FAG - NKE - NSK



KUGELLAGER
WÄLZLAGER ANFRAGE



KUGELLAGER-SHOP



HUG-INFO



HUG-INFORMATION



 

IMPRESSUM - SEITENANFANG - KATALOG - KONTAKT